bayern-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

"Entertainment-Immobilien"

Theater am Marientor (TaM) war Glücksgriff für Andrea Friedrichs und Stefan Kühn (Autark)

Sonntag, 17 September 2017 17:33 geschrieben von 
Andrea Friedrichs führt das Duisburger Theater am Marientor (TaM) Andrea Friedrichs führt das Duisburger Theater am Marientor (TaM) Quelle: TaM Betriebsgesellschaft mbH

Duisburg - Andrea Friedrichs, neue Geschäftsführerin des Theaters am Marientor (TaM) in Duisburg hatte bislang einen guten Einstand. Sie folgte im Sommer 2017 Sabine Kühn in der Verantwortung für das große Theater. Dabei hatte auch Sabine Kühn schon mit reichlich Elan das TaM voran gebracht. Das Publikum an Rhein und Ruhr nimmt das Programm aus Musicals, Shows und TV-Aufzeichnungen immer stärker an. Wirtschaftlich stützt die Entertainment-Immobilie das Geschäft der in die Kritik geratenen Autark Group AG um Stefan Kühn.

Wahrscheinlich wäre Autark noch weiter unter Druck gekommen, hätte sich die Investition ins Duisburger Theaterhaus nicht so eindrucksvoll und rasch entwickelt. Bei anderen Investitionen waren Autark und Firmenlenker Stefan Kühn ins Fadenkreuz von so genannten "Anlegerschutz-Rechtsanwälten" geraten, die auf der Suche nach Mandanten die Schwachstellen in Kühns Vita beleuchteten. Auch die Staatsanwaltschaft begann zu ermitteln. Dabei ist noch nicht klar auszumachen, ob nun Autark mit Stefan Kühn oder aber ein weiteres Unternehmen, in welches Autark Millionen investierte, im Mittelpunkt der Verwerfungen stehen.

Für die zeitweise konzeptlos wirkende Autark Group gab wohl der Zufall den glücklichen Ausschlag: Die Investition ins Theater am Marientor entwickelte sich überraschend gut. Weitere moderne Theater dieser Art wurden und werden erworben. Die Autark Group AG wird zum Monolith des deutschen Marktes für "Entertainment-Immobilien". Denn viele größere Kommunen wollen sich die großen Theaterspielstätten im Eigenbetrieb nicht mehr leisten und geben diese preisgünstig ab - solange keine Umwidmung stattfindet und der kulturelle Spielbetrieb weiter geht.

Und der Markt in bevölkerungsreichen Ballungsgebieten ist gewaltig. Die Autark Group AG um Stefan Kühn könnte gerade nochmal so die Kurve bekommen. Und Andrea Friedrichs trägt mit erheblicher Leistung dazu bei.

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Susanne Klein

Susanne Klein (Jahrgang 1968) ist gelernte Hotelkauffrau und absolvierte ein Studium für Marketing.

Seit März 2017 gehört sie der Redaktion von BAYERN DEPESCHE an und berichtet vor allem über gesellschaftliche Themen vom bayerischen Untermain.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM