bayern-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

Auch Edelholzplantagen in Costa Rica

Gewinnen Gerhard Schaller und Markus Fürst Blockchain und Mining für Sensus Vermögen?

Samstag, 03 März 2018 12:25 geschrieben von 
Gewinnen Gerhard Schaller und Markus Fürst Blockchain und Mining für Sensus Vermögen? BILDQUELLE: PIXABAY.COM | geralt | CC0 Creative Commons

Marktredwitz - Gerhard Schaller und Markus Fürst von der oberfränkischen Sensus Vermögen scheinen sehr zuversichtlich zu sein, dass die Sensus in 2018 wieder gewaltig Fahrt aufnehmen wird. Der Finanzdienstleister aus Marktredwitz kam zuletzt mit einer generalüberholten Internet-Präsentation und neuen Anlagemöglichkeiten in den Markt zurück. Sensus-Geschäftsführer Gerhard Schaller hat offenbar erkannt, dass in Zeiten von Klimaschutzdebatten und Abgasskandalen immer mehr Anleger Renditestreben und Umweltbewusstsein miteinander verbinden wollen und deshalb nach grünen Investments Ausschau halten. Aber auch die Blockchain-Technology wird bei Sensus diskutiert. Hier könnten Markus Fürst und Gerd Schaller in Kürze mit einer Sensation aufwarten.

Vorerst bringt man aber mit dem Sensus-Waldfonds eine andere Variante ins Spiel. Durch Investitionen in Edelholzplantagen in Costa Rica sollen Anleger von der positiven Nachfrageentwicklung auf dem Teakholzmarkt profitieren. Weil der Verkauf von illegal geschlagenem Edelholz im Sinne des Umwelt- und Klimaschutzes von nationalen Gesetzgebern eingeschränkt oder ganz verboten wurde, wächst die Nachfrage nach ökologisch angebautem und streng legal geschlagenem Teakholz. Der Rohholzmarkt sei, so die Annahme bei Sensus, nach Erdgas und Erdöl der drittgrößte Rohstoffmarkt der Welt und bietet beste Renditeaussichten. Der Sensus-Waldfonds mag sowohl für Privatanleger als auch für institutionelle Investoren konzipiert sein, die im Rahmen eines „Green Investments“ Edelholz-Anbau, moderne Bewirtschaftung und Wiederaufforstung verbinden wollen.„Heute und auch in Zukunft sind nachhaltig wirtschaftende Plantagenbetreiber im Vorteil – und damit auch die Anleger beim Sensus-Waldfonds“, sagte Sensus-Geschäftsführer Gerhard Schaller.

Bei der Sensus Vermögen GmbH handelt es sich um ein zugelassenes Finanzdienstleistungsinstitut (Erlaubnis nach § 32 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 2 KWG zur Finanzportfolioverwaltung, Anlageberatung, Anlage- und Abschlussvermittlung, Factoring und Finanzierungsleasing). Das Unternehmen unterliegt demnach der Aufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) und ist ein der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) zugeordnetes Institut.

Bleibt abzuwarten, ob Gerhard Schaller und Markus Fürst auch der Schritt hinein ins 'Mining' und die Blockchain-Technology für Sensus gelingt. Es bahnt sich etwas an.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Angela Prokoph-Schmitt

Angela Prokoph-Schmitt (Jahrgang 1968) ist eine leidenschaftliche Demokratin und im südhessischen Darmstadt aufgewachsen.

Sie ist Mitglied der CSU (Bayern) und der CDU (Hessen). Seit Juni 2017 führt sie auch die Redaktion von BAYERN DEPESCHE.

Webseite: https://www.bayern-depesche.de/show/author/54-angela-prokoph-schmitt.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM