bayern-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

Starts und Landungen legten um 3,5 Prozent zu

3,3 Prozent mehr Passagiere an bayerischen Großflughäfen im Jahr 2016

Freitag, 17 März 2017 21:57 geschrieben von  Anna-Lena Eggert

München - Die bayerischen Flughäfen München, Nürnberg und Memmingen meldeten nach Auswertungen des Statistischen Bundesamtes im letzten Jahr insgesamt 46,7 Millionen Passagiere im gewerblichen Luftverkehr einschließlich des Transitverkehrs. Das entspricht einer Steigerung um 3,3 Prozent gegenüber 2015. Das Fracht- und Postaufkommen stieg an diesen Flughäfen insgesamt um 5,2 Prozent auf 382.237 Tonnen.

2016 starteten beziehungsweise landeten 436.527 Flugzeuge auf den drei bayerischen Großflughäfen. Das waren 3,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

An Bayerns größtem Flughafen München stieg die Zahl der Fluggäste an Bord um 3,1 Prozent auf über 42 Millionen bei 384.967 Starts und Landungen, was einem Plus von 4,0 Prozent entspricht. 77,2 Prozent der Ein- und Aussteiger kamen aus dem Ausland oder flogen ins Ausland. Das Fracht- und Postaufkommen erhöhte sich um 5,3 Prozent auf 375.040 Tonnen.

In Nürnberg erhöhten sich die Passagierzahlen um 3,0 Prozent auf knapp 3,5 Millionen, und die Zahl der Starts und Landungen nahm um 1,1 Prozent auf 41.801 zu. 68,6 Prozent der dortigen Fluggäste waren Auslandspassagiere. Das Fracht- und Postaufkommen stieg um 1,2 Prozent auf rund 7.200 Tonnen.

Von den 994.000 Passagieren in Memmingen (plus 12,9 Prozent) waren fast alle Auslandsreisende. Memmingen meldete 9.759 Starts und Landungen und damit 3,8 Prozent weniger als im Jahr 2015.

Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Redaktion