bayern-depesche.de

München – Die US-Kette Best Western mit Hauptsitz in Phoenix, Arizona, hat ihre Stellung als größte Hotelmarke Deutschlands verteidigt. Dies geht aus dem aktuellen Ranking von PKF hotelexperts München hervor, das vor kurzem im Fachmagazin „Cost & Logis“ veröffentlicht wurde. Mit 192 Hotels und 18.842 Zimmern (Stand März 2017) steht die Marke demnach sowohl nach Anzahl der Hotels als auch nach Anzahl der Zimmer weiterhin auf Platz eins in Deutschland.

Frankfurt am Main – Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und die Deutsche Lufthansa AG haben am Mittwoch eine Vereinbarung über kurzfristige Kostenentlastungen und mehr Wachstum unterzeichnet. Nach Ansicht der beiden Unternehmen ermöglicht das Papier zudem den Einstieg in weitere Gespräche über eine mittel- und langfristige Partnerschaft. Zuletzt war gemunkelt worden, die Chemie zwischen den Konzernen stimme nicht mehr, nachdem Fraport dem Billigflieger Ryanair großzügige Rabatte bei den Start- und Landegebühren eingeräumt hatte. Lufthansa verlagerte daraufhin einen Teil seiner A380-Flotte an den Münchner Flughafen (siehe: https://www.hessen-depesche.de/wirtschaft/a380-erstflüge-ab-münchen-gehen-nach-los-angeles,-peking-und-hongkong.html).

München – Die MEP Werke GmbH, die sich auf die Vermietung von Solaranlagen an deutsche Privathaushalte spezialisiert hat, konnte unlängst in München ihr erstes eigenes Ausbildungszentrum für Monteure und Elektriker eröffnen. Die über 1.000 Quadratmeter große Schulungsfläche bietet neben Büroräumlichkeiten eine große Montagehalle mit verschiedenen Dachattrappen, an denen das Montieren und Anschließen von Solaranlagen geschult wird.

Abi Dhabi – Passagiere der Economy Class von Etihad Airways können ab sofort gegen Aufpreis die Lounges der Fluggesellschaft besuchen. Dazu gehören die Premium Lounges in Abu Dhabi, London, Manchester, Dublin, Paris, Washington D.C., New York JFK, Sydney, Melbourne und Los Angeles. Business Class-Gäste können sich außerdem auch in die First Class Lounge & Spa upgraden lassen, wenn sie von oder über Abu Dhabi fliegen.

München – Die neue A380-Flotte der Lufthansa am Flughafen München wird ab März 2018 Flüge nach Los Angeles, Hongkong und Peking anbieten. Im kommenden Sommerflugplan startet LH 452 jeweils um 12:00 Uhr nach Los Angeles, um 19:15 Uhr folgt LH 722 nach Peking und am Abend hebt dann um 22:30 Uhr LH730 nach Hongkong ab. Alle Flüge stehen täglich auf dem Flugplan.

München – Fluggäste von Etihad Airways am Münchner Flughafen müssen sich umstellen – und das ist durchaus wörtlich zu nehmen. Wie bereits angekündigt, wechselt die Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate nämlich zum 1. Juni 2017 das Terminal, so dass sich Passagiere der Airline ab Donnerstag in Terminal 2, Ebene 3 (Schalter-Nr. 314-319) einzufinden bzw. anzustellen haben.

Offenbach/Telfs – Im März verwandelte die Luxusmesse „loop – Luxury on our Planet“ die Mainmetropole Frankfurt in ein Sternenmeer. Der in dieser Form weltweit einzigartige Event wurde 2014 von dem Offenbacher Unternehmen Lobster Experience GmbH & Co. KG ins Leben gerufen, versammelt internationale Hoteliers und andere Anbieter touristischer Luxusprodukte, die auf Einkäufer aus dem gesamten deutschsprachigen Raum treffen, und erfreut sich von Jahr zu Jahr zunehmender Beliebtheit.

München - Die bayerische Wirtschaft exportierte in den ersten drei Monaten dieses Jahres nach vorläufigen Ergebnissen der Außenhandelsstatistik Waren im Wert von 47,7 Milliarden Euro. Das entspricht gegenüber dem Vorjahreszeitraum einer Zunahme um 7,4 Prozent. Gut 56 Prozent der Exporte wurden in die EU-Mitgliedsstaaten geliefert, rund 35 Prozent aller Exporte gingen in die Euro-Länder.

Nürnberg – Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) hat eine sehr gute Resonanz bei den in- und ausländischen Teilnehmern des 43. Germany Travel Mart (GTM) in Nürnberg verzeichnet. Zum Abschluss des zweitägigen Workshops ermittelte die DZT mit einer On-Site-Befragung den Erfolg des Vertriebsevents bei den deutschen Anbietern: Demnach präsentierten 18 Prozent der Firmen zum ersten Mal ihr Angebot beim GTM, 82 Prozent waren mindestens zum zweiten Mal dabei und über 50 Prozent sogar schon mehr als zehnmal vertreten. 94 Prozent waren mit ihrer Teilnahme zufrieden oder sehr zufrieden. 88 Prozent äußerten die Absicht, auch 2018 am GTM teilzunehmen.

Seite 1 von 5

TEAM