bayern-depesche.de

Augsburg - In den Abendstunden des 8. April hielten sich mehrere junge Männer aus dem Landkreis Ansbach in der Augsburger Innenstadt auf, um dort einen Junggesellenabschied zu feiern. Am 9. April gegen 1.30 Uhr nachts wurden sie im Bereich des Moritzplatzes von vier Fremden angesprochen und provoziert. Nach einem kurzen Wortwechsel schlug einer der Unbekannten einem 25-Jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, so dass dieser umfiel. Auch als das Opfer schon am Boden lag, schlug der Angreifer weiter auf den 25-Jährigen ein und versetzte ihm nach Zeugenaussagen auch Fußtritte gegen den Kopf. Als ein Freund dem Verletzten zu Hilfe kommen wollte, wurde er aus der Gruppe mehrfach mit einer Metallkette geschlagen und am Rücken verletzt.

München - Unlängst sorgten Bilder einer Überwachungskamera für Entsetzen, auf denen zu sehen ist, wie eine Frau in einer Berliner U-Bahn nach dem gezielten Fußtritt eines Mannes eine Treppe hinunterstürzt und mit dem Gesicht auf dem Boden aufschlägt. Am Mittwochnachmittag wurde bekannt, dass der U-Bahn-Treter identifiziert, aber noch nicht gefasst wurde. Der Angreifer soll aus Bulgarien stammen.

München - Am letzten Sonntag kam es in den Münchner Stadtteilen Schwabing, Lehel und Ludwigsvorstadt gleich zu vier brutalen Angriffen auf Frauen. In allen Fällen hatten die Täter einen sogenannten Migrationshintergrund. Ob die Angreifer als Asylanten ins Land gekommen sind, ist bisher ungeklärt, da die Täter trotz genauer Personenbeschreibungen noch nicht gefasst wurden.

Redaktion