bayern-depesche.de

München - Eine 11-jährige Schülerin kam laut Polizeimeldung am 13. Juli 2017gegen 16.40 Uhr zu ihrem Wohnhaus in der Theresienstraße zurück. Als sie das Anwesen betrat, drängte sich ein Mann mit in das Treppenhaus und fragte sie nach ihrem Namen und Alter. Dabei ergriff der Unbekannte ihre Hände.

Landshut - Am letzten Samstag veranstaltete das Polizeipräsidium Niederbayern im Auftrag des Landesverkehrsministeriums den siebten „Bayerischen Landestag der Verkehrssicherheit“ in Landshut. Der Landestag wird jedes Jahr in einer anderen bayerischen Stadt abgehalten: 2011 fand er in Regensburg statt, 2012 in Rosenheim, 2013 in Schweinfurt, 2014 in Nürnberg, 2015 in Augsburg und 2016 in München.

Amberg - In unmittelbarem Umfeld der Ammersrichter Kirchweih ist es offenbar zu einem sexuellen Übergriff auf eine Schülerin gekommen. Die 17-Jährige hat einen jungen afghanischen Staatsangehörigen angezeigt, den sie auf der Kirchweih im Amberger Ortsteil Ammersricht kennengelernt hatte. Beide haben sich am 23. April gegen 01.15 Uhr aus dem Bierzelt begeben, um zusammen eine Zigarette zu rauchen.

München - Drei junge Männer im Alter von 17 und 19 Jahren gingen am letzten Freitag gegen 20.35 Uhr an der Münchner Isar spazieren. Kurz vor der Thalkirchner Brücke wurden sie von etwa 20 Jugendlichen umzingelt und mit einer Kette sowie einem Messer attackiert. Während des Angriffs, bei dem die 17 und 19 Jahre alten Opfer zu Boden gingen, stahlen die Täter die Mobiltelefone sowie das Bargeld der jungen Männer. Im Anschluss flüchtete die Gruppe in unbekannte Richtung, wie die Polizei mitteilte.

München - Unlängst sorgten Bilder einer Überwachungskamera für Entsetzen, auf denen zu sehen ist, wie eine Frau in einer Berliner U-Bahn nach dem gezielten Fußtritt eines Mannes eine Treppe hinunterstürzt und mit dem Gesicht auf dem Boden aufschlägt. Am Mittwochnachmittag wurde bekannt, dass der U-Bahn-Treter identifiziert, aber noch nicht gefasst wurde. Der Angreifer soll aus Bulgarien stammen.

Nürnberg - Im beliebten Nürnberger Naherholungsgebiet an der Wöhrder Wiese entlang der Pegnitz steigt die Zahl sexueller Übergriffe auf Joggerinnen und Spaziergängerinnen immer weiter. Mitte September meldete die Polizei: „Erneut fiel eine Spaziergängerin in der Nähe des Wöhrder Sees einem unbekannten Fahrradfahrer zum Opfer. Der Mann berührte die Frau unsittlich am Gesäß und verschwand dann in der Dunkelheit.“

Selb - In der oberfränkischen Stadt Selb hat ein Ladenbesitzer ein Hundeverbotsschild mit der Aufschrift „Asylanten müssen draußen bleiben“ in sein Schaufenster gestellt und damit die Ermittlungsbehörden auf den Plan gerufen. Die Botschaft des Schildes, das neben dem Schriftzug einen Hund abbildet, lautet: Hunde und Asylbewerber sind in diesem Geschäft unerwünscht.

TEAM