bayern-depesche.de

Landshut - Aus Anlass des Marienmonats Mai präsentiert das Kulturreferat des Bezirks Niederbayern seine neue Publikation „Freu dich, o Himmelskönigin“. Die Veröffentlichung zu Marienliedern aus den Stubenberger Handschriften bildet den Abschluss einer Liederbuchreihe, die das gesamte Kirchenjahr abdeckt: Veröffentlicht wurden schon Lieder von Advent bis Lichtmess (2009) und von der Fastenzeit bis Allerseelen (2013).

München – Die renommierte Münchner WWK Versicherung mandatiert die DF Deutsche Finance Group als Asset-Manager mit dem Aufbau und der Betreuung eines international ausgerichteten Immobilienportfolios. Dies teilte der von Thomas Oliver Müller und Dr. Sven Neubauer geführte Fondsspezialist am Dienstag mit.

München – Die Bayerische Versorgungskammer (BVK) und die Versicherungskammer Bayern (VKB) zählen zu den größten deutschen Investoren auf dem internationalen Kapitalmarkt. In einem Konsortium mit anderen institutionellen Investoren unter der Leitung der in London ansässigen Deutschen Finance International LLP haben die Partner nun das renommierte „Olympia London Exhibition Centre“ erworben. Der Gesamtkaufpreis liegt nach Angaben des verantwortlichen Investment-Managers DF Deutsche Finance Group bei 330 Millionen Euro. Veräußert wurde das Objekt von der börsennotierten britischen Immobiliengesellschaft Capital & Counties Properties PLC.

München - Am 5. April haben Beamte der Bundespolizeiinspektion München gleich 12 Ausländer aufgegriffen, die auf einem Güterzug illegal nach Deutschland eingereist sind. Am Mittwochmorgen kurz nach 2.00 Uhrentdeckten Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Münchner Rangierbahnhof Ost, dass sich in dem aus Verona kommenden Güterzug 44132 mehrere Personen versteckt hatten.

München - Seit 1979 ist die Pistole P7 von Heckler&Koch die Dienstwaffe der bayerischen Polizei. Die P7 hat sich aufgrund ihrer Leistung und Präzision bis jetzt bewährt, wird allerdings seit 2008 nicht mehr produziert. Langfristig kann der steigende Bedarf an Waffen und Ersatzteilen somit nicht mehr gedeckt werden. Die bayerische Staatsregierung will deshalb neue Dienstpistolen anschaffen und rechnet für die Umstellung mit Gesamtkosten von etwa 30 Millionen Euro.

Seite 1 von 18

Redaktion