bayern-depesche.de

München - In diesem Jahr gehen 106 erste Plätze im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ an junge Musiktalente aus Bayern. Bei der Ehrung der 300 bayerischen Wettbewerbsteilnehmer in München sagte Staatssekretär Georg Eisenreich (CSU): „Ihr habt mit großer Virtuosität und beachtlicher musikalischer Reife die Jury beim Bundeswettbewerb in Paderborn überzeugt und beeindruckende Ergebnisse erzielt. Wir möchten mit dieser Feier und dem anschließenden Empfang unsere Anerkennung für Euch und Euer musikalisches Können zum Ausdruck bringen.“

München - Im Bayerischen Landtag nutzen Abgeordnete aller Fraktionen die sogenannte Informationswoche, um steuerfinanzierte Auslandsreisen zu unternehmen, die vorgeblich der politischen Weiterbildung dienen. Anfang März begaben sich gleich vier Landtagsausschüsse auf „Studienreise“; ein fünfter Ausschuss wird Ende März folgen.

München - 1999 hatte im oberbayerischen Otterfing eine Grundschullehrerin einem Neunjährigen in sein Zeugnis geschrieben: „ ... hat Probleme, sich auszudrücken, weil er zu Hause nur Bayerisch redet“. Der Mutter wurde von der Lehrerin ernsthaft nahegelegt, den Jungen vom nur Bayerisch sprechenden Vater fernzuhalten, was der sich aber nicht gefallen ließ. Wie Hermann Ruch vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) erzählt, war dies Anlass für verschiedene Fernsehsendungen zum Thema Dialekte und Inspiration für die schulische Handreichung „Dialekte in Bayern“. Sie wurde im Jahr 2006 zum ersten Mal aufgelegt und liegt nun in einer aktualisierten zweiten Auflage vor.

TEAM