bayern-depesche.de

Angela Prokoph-Schmitt

Angela Prokoph-Schmitt

Angela Prokoph-Schmitt (Jahrgang 1968) ist eine leidenschaftliche Demokratin und im südhessischen Darmstadt aufgewachsen.

Sie ist Mitglied der CSU (Bayern) und der CDU (Hessen). Seit Juni 2017 führt sie auch die Redaktion von BAYERN DEPESCHE.

München - René Wendland löst den bisherigen Hauptgeschäftsführer Martin Hagen an der Spitze des Büros der Landesgeschäftsstelle Bayern ab. Wendland ist bereits seit vielen Jahren für die FDP in verschiedenen Funktionen tätig. So war er unter anderem knapp zehn Jahre Kreisvorsitzender der FDP im Landkreis Miltenberg zudem Kreis- und Gemeinderat, Landesvorsitzender der Jungen Liberalen Bayern und FDP-Landesvorstandsmitglied.

Berlin - Irre laufen die Mainstream-Medien weiterhin einer gnadenlos zur Bundestagswahl 2017 gescheiterten Bundeskanzlerin hinterher. Jamaika soll's nun retten.

Berlin - Am Tag nach der Bundestagswahl 2017 inszenieren viele Medien die sichere erneute Kanzlerschaft von Angela Merkel (CDU). Nachdem die SPD um Martin Schulz und Thomas Oppermann die Reissleine zog und Flucht vor der ewigen Merkel einer die SPD maginalisierenden Regierungsbeteiligung vorzog, soll nun eben Schwarz-Grün möglich werden - mit etwas Beteiligung der FDP. "Jamaica is calling" formulierten es bereits Spötter auf Facebook. Und sicher plant man auch so bei der CDU.

Tel-Aviv - Gemeinhin zeichnen deutsche Medien gerne ein Bild vom gescheiterten israelischen Premier Benjamin Netanjahu (Jahrgang 1949). Der Mann ist ja irgendwie 'rechts' und damit ähnlich 'durchgeknallt' wie US-Präsident Donald Trump oder hierzulande ein Alexander Gauland von der berühmt-berüchtigten AfD. Dabei hat Benjamin Netanjahu (Likud) richtigen Erfolg in Israel. Das Land in einer geografischen Größe von Hessen mit 8,4 Millionen Einwohnern erlebt einen beispiellosen Wirtschaftsboom.

Berlin - Angela Merkel ist in aller Munde. Die ewige Bundeskanzlerin könne am Sonntag bei der Bundestagswahl nur bestätigt werden. Recht einseitig überschlagen sich die Medien. An den Kanzlerkandidaten Martin Schulz und dessen SPD glaubt keiner mehr. Jeder "Schulz-Effekt" ist weg. Über einen "Schulz-Defekt" wird gewitzelt.

Berlin - Corinna Miazga ist eigentlich eine gebürtige Norddeutsche. Im Raum Oldenburg wuchs Corinna auf. Erst das Studium und die Liebe ließen sie später ins niederbayerische Straubing wechseln. Dort hat sie Wurzeln gefunden.Sie gilt seit Anbeginn der AfD als besonders eigenwillig und kampfstark. Schon ein Bernd Lucke, in der Öffentlichkeit fast vergessener Ex-Sprecher der AfD, konnte der Kampfbereitschaft Miazgas für die "Werte der AfD" einzutreten, auf Dauer nichts entgegen setzen. Lucke ist längst Geschichte. Corinna Miazga stieg auf.

München - Auch in Bayern tobt der Bundestagswahlkampf 2017. Während sich für Unterfranken Karsten Klein (FDP) vorzügliche Chancen ausrechnet, in den neuen Deutschen Bundestag einzuziehen, entfacht Bayerns FDP-Generalsekretär Daniel Föst ein richtiges Wahlkampffeuerwerk für die im Freistaat früher sehr leisen Freien Demokraten.

Montag, 04 September 2017 18:45

Gustav Stresemann zum Leitbild

in Medien

Berlin - Immer wieder wird in Leserkreisen darüber spekuliert, ob die Publikationen der POPULAREN Network GmbH (u.a. BAYERN DEPESCHE und HESSEN DEPESCHE) politisch eher zu CDU/CSU, zur FDP, zur AfD oder zu den Freien Wählern tendieren. Tatsächlich ist unsere Ausrichtung marktwirtschaftlich und rechtsliberal! Unser historisches Leitbild ist ein Gustav Stresemann (1878-1929), zu früh verstorbener Reichskanzler und bedeutendster Außenminister der Weimarer Republik.

Deggendorf - Während sich bundesweit die AfD scheinbar als eine überproportional ostdeutsche Partei demonstriert, ziehen in Wirklichkeit in Bayern und in Hessen starke Hoffnungsträger der "Alternative" ihre Runden.

TEAM