bayern-depesche.de

Freigegeben in Regional

Hinweise nimmt in beiden Fällen der Kriminaldauerdienst Mittelfranken entgegen

Nürnberg: Polizei fahndet nach einem Exhibitionisten und einem anderen sexuellen Belästiger

Mittwoch, 17 Mai 2017 00:59 geschrieben von  Axel Frohmeier

Nürnberg - Auf einem Parkplatz im Nürnberger Stadtwesten trat bereits am letzten Donnerstag ein Exhibitionist auf. Die Kriminalpolizei sucht aber erst jetzt öffentlich nach Zeugen.

Der bislang Unbekannte zeigte sich gegenüber zwei Frauen um 10.30 Uhrauf dem Parkplatz des Westbades an der Wiesentalstraße in schamverletzender Weise.

Der Täter stand neben einem Toilettenhäuschen und präsentierte sein Geschlechtsteil. Auf Zuruf entfernte sich der Mann in Richtung Kirschgartenstraße.

Nach Angaben des zuständigen Polizeipräsidiums hat der Täter einen dunklen Teint, ist etwa 20 bis 23 Jahre alt und 170 cm groß. Er war mit einer dunkelblauen Jacke, Jeans, Joggingschuhen und einem dunkelblauen Base-Cap mit roten Streifen bekleidet.

Am Sonntagvormittag wurde ebenfalls in Nürnberg eine junge Frau unsittlich berührt. Die Jugendliche war kurz nach 10.00 Uhr im Bereich der Julius-Tafel-Straße im Nürnberger Stadtteil Weigelshof unterwegs, als ein bislang Unbekannter sie von hinten unsittlich berührte und erst nach lauten Hilferufen davonrannte.

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken teilte mit: „Der bislang unbekannte Täter ist ca. 20 bis 25 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, hatte eine südländische, dünne Erscheinung sowie schwarze Haare und buschige Augenbrauen. Bekleidet war er mit einer olivfarbenen Bomberjacke, einem weißen Kapuzenshirt, einer grauen Jogginghose und schwarz/weißen Freizeitschuhen“.

Hinweise nimmt in beiden Fällen der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Redaktion