bayern-depesche.de

Freigegeben in Regional

Ansbacher Kriminalpolizei sucht Zeugen

Gruppenvergewaltigung durch „südländisch Aussehende“ in Mittelfranken

Donnerstag, 20 August 2015 17:28 geschrieben von 
Kriminalpolizei Kriminalpolizei

Ansbach - Im mittelfränkischen Ansbach kam es am Montagabend zu einer abscheulichen Gruppenvergewaltigung. Wie die Polizei erst am Mittwoch mitteilte, war eine 42-jährige Frau gegen 22.30 Uhr auf dem Parkplatz zwischen der Kanalstraße und Naumannstraße in Ansbach unterwegs. Dort wurde sie von drei bis dato unbekannten Männer in ein Auto gezogen und zum Spielplatz am Bismarckturm gefahren. Nach Angaben der Frau vergingen sich die Männer dort an ihr. Gegen 23.30 Uhr flohen die Täter. Diese haben nach Angaben der 42-Jährigen ein „südländisches Aussehen“ und sind zwischen 20 und 30 Jahren alt. Bei dem Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen hellen, fünftürigen Wagen mit Heckspoiler.

Die Kriminalpolizei Ansbach hat die Ermittlungen übernommen und bittet dringend um Hinweise aus der Bevölkerung. Diese werden vom Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112 – 3333 entgegengenommen.

Artikel bewerten
(32 Stimmen)
Max Semmler

Max Semmler wurde 1978 geboren und studierte an einer süddeutschen Universität Geschichte sowie Soziologie.

Er ist seither als freiberuflicher Journalist mit den Schwerpunkten Bundes- und Landespolitik tätig. Sein besonderes Interesse gilt der Politik in Bayern und seinen sieben Regierungsbezirken.

Webseite: www.bayern-depesche.de
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM