bayern-depesche.de

Freigegeben in Regional

Informationstruck aus Baden-Württemberg mit der Kriminalpolizei Ansbach auf Achse

„Kriminalprävention unterwegs“: Informationstour zum Thema Einbruchschutz in Mittelfranken

Donnerstag, 11 Mai 2017 15:27 geschrieben von 

Ansbach - Nicht nur in Großstädten, sondern auch in Kleinstädten und Dörfern schlagen immer häufiger Einbrecher zu. Das verunsichert die Bevölkerung und führt zu einem großen Informationsbedarf über Möglichkeiten des technischen Einbruchschutzes.

Die Kriminalpolizei Ansbach startet deshalb zusammen mit der Beratungsstelle Schwäbisch Hall eine bundeslandübergreifende Informationstour zur Einbruchsprävention. Die Kripo-Fachberater Armin Knorr und Rainer Groß wollen zusammen mit Thomas Wurzer vom Landeskriminalamt Baden-Württemberg in verschiedenen Gemeinden entlang der Landesgrenze aufzeigen, wie man „ungebetene Gäste“ fernhalten kann. Dabei werden nicht nur technische Lösungen vorgestellt, sondern auch Tipps zur Vermeidung von Einbrüchen durch sicheres Verhalten gegeben.

Die Polizei-Aufklärer gehen mit einem Informationstruck auf Tour, der als speziell ausgebauter Sattelzug Ausstellungsstücke zum Thema Einbruchschutz präsentiert.

Als Stationen der Informationstour sind geplant:

  • Montag, 15. Mai 2017, 10.00 bis 17.00 Uhr
    Dinkelsbühl, Luitpoldstraße 19, E-center Ammon;

  • Dienstag, 16. Mai 2017, 10.00 bis 17.00 Uhr
    Rot am See, vor dem Rathaus (Raiffeisenstraße 1);

  • Montag, 29. Mai 2017, 10.00 bis 17.00 Uhr
    Satteldorf, Bauhof (Ellrichshäuser Straße 18);

  • Dienstag, 30. Mai 2017, 10.00 bis 17.00 Uhr
    Crailsheim, Volksfestplatz, vor der Hakro-Arena (Im Wasserstall 4);

  • Mittwoch, 31. Mai 2017, 10.00 bis 17.00 Uhr
    Rothenburg o.d.T., Würzburger Straße 52, REWE-Parkplatz;

  • Freitag, 2. Juni 2017, von 10.00 bis 17.00 Uhr
    Ansbach, vermutlich Hofwiese.

Vor Ort sollen möglichst alle gestellten Fragen zum Thema Einbruchskriminalität beantwortet werden. Interessierte können auch Bilder ihres Hauses oder Fotos von Fenstern und Türbeschlägen mitbringen, damit speziell auf ihr Objekt eingegangen werden kann.

Letzte Änderung am Donnerstag, 11 Mai 2017 15:41
Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Roxana Miller

Roxana Miller wurde 1985 in Minsk/Weißrussland geboren.

Klassisches Ballett ist ihre Leidenschaft.

Sie studierte Germanistik (Universität Minsk) und später Slawistik (Universität Jena).

Seit Januar 2015 arbeitet sie für unsere Redaktion.

Webseite: www.bayern-depesche.de/show/author/42-roxana-miller.html
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM