bayern-depesche.de

Montag, 09 Januar 2017 18:55

Dem Freistaat Bayern sind von 2006 bis 2015 genau 5.677 Nachlassimmobilien zugefallen

München - Die Zahl der Immobilien, die aufgegeben werden und dem Freistaat Bayern als Staatserbschaft zufallen, steigt rasant an. Das hat eine Anfrage des SPD-Landtagsabgeordneten Klaus Adelt beim bayerischen Finanzministerium ergeben. Konnte der Freistaat im Jahr 2013 noch 4.363 Nachlassimmobilien sein Eigen nennen, waren es 2015 bereits 5.677. Somit fielen dem Bundesland im Zeitraum von 2006 bis 2015 fast 5.700 solcher Gebäude zu.

weiterlesen ...
Montag, 09 Januar 2017 03:45

George Hyde Pownall, Maler atmosphärischer Stadtlandschaften

in Medien

Berlin - Ein überaus fähiger Maler meist kleinformatiger Städteansichten, dessen Werk viel zu wenig Beachtung findet, war George Hyde Pownall. Er wird mit seinen stimmungsvollen Bildern weitgehend dem englischen Impressionismus zugerechnet, wobei er dessen lockere Pinselführung mit Liebe zum Detail verband, womit er eher in die Traditionslinie eines John Atkinson Grimshaw (1836-1893) oder auch James Abbott McNeil Whistler (1834-1903) gehört.

weiterlesen ...
Freitag, 06 Januar 2017 19:47

Bayern-FDP weist Forderung nach höherem Mehrwertsteuersatz für tierische Lebensmittel zurück

in Politik

München - Die Präsidentin des Umweltbundesamtes hat eine Mehrwertsteuer-Erhöhung für tierische Lebensmittel gefordert, weil die landwirtschaftliche Fleisch- und Milcherzeugung – etwa durch Methan-Emissionen – massiv zum Klimawandel beitrage. Umweltbundesamts-Chefin Maria Krautzberger sagte: „Tierische Nahrungsmittel sollten künftig mit den regulären 19 Prozent besteuert werden.“ Bislang wird auf tierische Produkte und die meisten anderen Grundnahrungsmittel ein ermäßigter Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent erhoben.

weiterlesen ...
Donnerstag, 05 Januar 2017 19:32

Brutaler Überfall in München: Rucksack-Räuber prügeln auf Mutter und 16-jährigen Sohn ein

München - Am letzten Sonntagabend gegen 22.30 Uhr wurden eine 45-jährige Frau und ihr 16-jähriger Sohn am Münchner Goetheplatz Opfer eines brutalen Überfalls. Als sich beide im Zwischengeschoss des dortigen U-Bahnhofs aufhielten, gingen zwei Männer an ihnen vorbei und suchten sofort Streit. Die Frau und ihr Sohn wurden angepöbelt und beleidigt.

weiterlesen ...
Donnerstag, 05 Januar 2017 19:31

Urteil des Verwaltungsgerichts Wiesbaden: Die CDU bleibt in Bayern unwählbar

in Politik

Wiesbaden - Die CSU ist ihnen in der Asylpolitik zu „populistisch“, und sie wollen den Flüchtlingskurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) mit ihrer Stimme unterstützen. Deshalb will das Nürnberger Anwaltsehepaar Christine und Rainer Roth mit einer Verfassungsbeschwerde erreichen, dass sie in Bayern statt der CSU deren Schwesterpartei CDU wählen können. Mit einer Klage gegen den Bundeswahlleiter sind beide jetzt aber vor dem Verwaltungsgericht Wiesbaden gescheitert.

weiterlesen ...
Mittwoch, 04 Januar 2017 00:51

Trotz gegenteiliger CSU-Ankündigungen ist die Zahl der Abschiebungen in Bayern stark gesunken

in Politik

München - In Bayern ist 2016 die Zahl der Abschiebungen und freiwilligen Ausreisen von Asylbewerbern im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken. Bis kurz vor Weihnachten wurden 3.211 Ausländer in ihre Heimat abgeschoben, und rund 11.700 Menschen reisten bis Ende November 2016 freiwillig aus. Das teilte das bayerische Innenministerium auf Anfrage mit. Im Jahr 2015 waren noch rund 4.000 Asylbewerber aus Bayern abgeschoben worden, und rund 14.000 Personen kehrten freiwillig in ihr Heimatland zurück.

weiterlesen ...
Seite 5 von 6

TEAM