bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Reaktion auf Regierungserklärung

Andreas Winhart (AfD) kritisiert Aussagen von Ministerpräsident Markus Söder (CSU)

Dienstag, 11 Dezember 2018 19:55 geschrieben von  Gabriela Clauter
AfD-Landtagsabgeordneter Andreas Winhart AfD-Landtagsabgeordneter Andreas Winhart Quelle: AfD Rosenheim

München - Als "mehr als enttäuschend" betrachtet der AfD-Landtagsabgeordneter Andreas Winhart die Äußerungen von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zur Gesundheitspolitik in der heutigen Regierungserklärung.

"Für Söder war die Gesundheitspolitik nur ein Nebenthema", sagt Winhart. Für ihn seien die Aussagen Söders zur Sicherung der medizinischen Versorgung oberflächlich und schwammig formuliert und enthielten keinerlei Zukunftsperspektive.

Ferner kritisiert Winhart, dass zum Thema Pflege keinerlei Aussagen getroffen wurden. "Auch bei der Geburtshilfe ging Söder lediglich auf die Entwicklungen bei den Hebammen ein, äußerte sich aber mit keiner Silbe zu den zahlreichen Schließungen von Geburtsstationen an öffentlichen Kliniken in Bayern und wie die Staatsregierung diesen Negativtrend zu bekämpfen gedenkt. Auch wurden dringende Themen wie die Verminderung von multiresistenten Keimen oder die Situation bei den Rettungsdiensten vom Ministerpräsidenten vollständig ausgelassen."

Andreas Winhart ist AfD-Landtagsabgeordneter und Mitglied im Gesundheitsausschuss im Bayerischen Landtag sowie Kreisvorsitzender der AfD Rosenheim.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM