bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Neue Bayern-Umfrage sieht CSU bei 48 Prozent und AfD bei neun Prozent

57 Prozent der Bayern würden einen deutschlandweiten Wahlantritt der CSU begrüßen

Samstag, 23 April 2016 16:23 geschrieben von  Axel Frohmeier
Logo der CSU Logo der CSU Quelle: CSU

München - Wenn jetzt in Bayern ein neuer Landtag gewählt würde, könnte die CSU mit einer Verteidigung ihrer absoluten Mehrheit und die AfD mit dem erstmaligen Einzug ins Maximilianeum rechnen.

Laut einer vom Fernsehsender SAT.1 Bayern veröffentlichten Umfrage kommt die CSU auf einen Stimmenanteil von 48 Prozent, die SPD auf 16 Prozent, und die Grünen liegen bei 10 Prozent. Während die AfD mit neun Prozent souverän den Sprung ins Landesparlament schaffen würde, müssen die Freien Wähler mit sechs Prozent und die Freidemokraten von der FDP mit fünf Prozent um den Einzug bangen. Die sonstigen Parteien liegen bei sechs Prozent, darunter Die Linke mit dürftigen zwei Prozent.

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer scheint mit einem solchen Ergebnis selbst nicht gerechnet zu haben und formuliert überschwänglich: „Die aktuellen Zahlen sind eine eindeutige Bestätigung für unsere politische Linie. Die CSU kann weiter stabil die absolute Mehrheit behaupten und bleibt vom Sinkflug der CDU unberührt. Vielen Dank an alle Wähler für die Unterstützung. Wir sprechen weiter Klartext und machen Politik im Interesse Bayerns.“

Im Auftrag von SAT.1 Bayern befragte das Umfrage-Institut GMS

 vom 15. bis zum 19. April 2016 insgesamt 1.018 Wahlberechtigte auch danach, ob sie eine bundesweite Ausdehnung der CSU begrüßen würden. Bayerns Ministerpräsident und CSU-Parteichef Horst Seehofer hat solchen Planspielen mehrfach eine Absage erteilt.

Der Umfrage zufolge sind 57 Prozent der Befragten dafür, dass die CSU bei der nächsten Bundestagswahl nicht nur in Bayern, sondern deutschlandweit antritt. Von den CSU-Anhängern würden sogar 77 Prozent einen Wahlantritt ihrer Partei im ganzen Land begrüßen. Die im Falle einer CSU-Ausdehnung sehr wahrscheinliche CDU-Kandidatur im Freistaat lehnen hingegen 63 Prozent der Bayern ab. Nur 31 Prozent sprechen sich für einen Wahlantritt der CDU in ihrem Bundesland aus.

Die Frage: „Wenn am nächsten Sonntag in Bayern Landtagswahl wäre und wenn neben der CSU auch die CDU zur Wahl stünde – welche Partei würden Sie da wählen?“ ergibt dieses Stimmungsbild: Die CSU erhält 43 Prozent, die CDU 11 Prozent, die SPD 14 Prozent, die Grünen neun Prozent, die AfD acht Prozent, die Freien Wähler fünf Prozent, die FDP vier Prozent und die Sonstigen sechs Prozent.

Artikel bewerten
(13 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

TEAM